kunst erkunden #1 – Surrealismus

Schmelzende Uhren, Schiffe, die im Himmel schwimmen und Elefanten mit Spinnenbeinen – Elemente, die nicht der Realität entsprechen. Sie prägen eine ganz neue Kunstrichtung in der Zeit der Moderne: den Surrealismus. Wie er entstanden ist und welche Künstler ihn zu dem machten, was er heute ist, erfahrt ihr nun im Rahmen unserer Wissensserie „kunst erkunden”.

Entstehung:

Der Surrealismus entstand um 1920 in Paris. Dort wurde er von einer Künstlergruppe entwickelt, in der z.B. Max Ernst Mitglied war. Sie wollten eine neue Kunstrichtung erschaffen, die nicht real war, in der sie Träume und Visionen darstellen können. Dies zeigt auch der Name Surrealismus, der seinen Ursprung im französischen findet ( sur= über, réalisme = Wirklichkeit ).  Die erste Kunstausstellung fand 1925 in Paris statt und im Laufe der Zeit entwickelte sich diese Kunstrichtung zu einer weltweiten Strömung.

Vorgänger:

Der direkte Vorgänger des Surrealismus war der Dadaismus.

Dieser richtet sich gegen die Werte und Ideale der Gesellschaft, die auch den 1. Weltkrieg verursacht haben sollen, und versucht die herkömmlichen Kunstformen zu verändern.

Neben dem Dadaismus gab es auch Anregungen in der Zeit der Romantik (Ende 18. Jh- 19. Jh). Schon damals versuchten Dichter durch ihre Werke einen neuen Zugang zur Wirklichkeit zu erschaffen.

Was ist neu im Surrealismus?

Natürlich brachte die neue Kunstrichtung viel Neues mit sich.

Das wohl Wichtigste im Surrealismus war der Automatismus. Er beschreibt das spontane Malen und Schreiben, damit Eindrücke und Gedanken ungefiltert Teil des Werkes werden.

Eine ganz neue Art ein Kunstwerk zu gestalten war die Frottage. Hierbei legt man Papier auf ein strukturiertes Material (z.B Holz) und reibt die Struktur mit einem Bleistift leicht durch.

Bei der Grattage werden mehrere Sichten verschiedener Farben aufgetragen, welche danach wieder abgekratzt werden, sodass neue Muster und Farbverläufe entstehen.

Salvador Dalí

Salvador Dalí war ein spanischer Maler. Er gilt als einer der Hauptvertreter des Surrealismus. Hauptmerkmale in seinen Werken sind unter anderem schmelzende Uhren und Elefanten mit Spinnenbeinen. Er war technisch so begabt, dass seine Werke an den späteren Photorealismus erinnern (kunst erkunden #3- Photorealismus am 03.06.2018)

Screen Shot 2018-04-19 at 18.32.19
Ein Werk von Salvador Dali. Es zeigt sein Hauptmerkmal, die schmelzenden Uhren
Screen Shot 2018-04-19 at 18.32.28
Salvador Dali

Wenn dieser Bericht euer Interesse geweckt hat und ihr gerne einmal Werke dieser Zeit im Museum sehen wollt, könnt ihr die Staatliche Kunsthalle Karlsruhe besuchen. Dort gibt es einige Werke z.B von Max Ernst. Der Eintritt liegt zwischen 6 – 8€. Weitere Informationen dazu findet ihr hier:

https://www.kunsthalle-karlsruhe.de

 

Wir hoffen euch hat unser erster Beitrag zu den Kunstrichtungen der Epoche „Moderne” gefallen. Am 20.05 werden wir euch die Kunstausstellung „die Etrusker“ vorstellen.

Ihr habt Anregungen, Wünsche oder Verbesserungsvorschläge? Dann schickt uns gerne eine E-Mail an: jungekunst.mgg@gmail.com

 

 

Quellen:

https://www.wasistwas.de/archiv-sport-kultur-details/surrealismus.html

https://www.wasistwas.de/archiv-sport-kultur-details/dadaismus-1.html

http://www.helpster.de/surrealismus-in-der-malerei-kennzeichen-und-stilmittel_135129

https://de.wikipedia.org/wiki/Salvador_Dal%C3%AD

Bildquellen:

https://freshideen.com/wp-content/uploads/2015/08/dadaismus-moderne-collage.jp

4.bp.blogspot.com/-A3lqlTa_vKc/TY-JRgngTjl/AAAAAAAAB5Y/QkaYsx80A6w/s16007salvador_dali.jpg

greensurrealism.pbworks.com/f/1239728257/Salvador%20Dali.jpg

 

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: